News

RAHMENPROGRAMM zu "Sound goes Image"

Kategorie: Pädagogik, Ausstellungen, Service

© (Jorinde Voigt) VG Bild-Kunst Bonn, 2017


Sonntagsführungen
Sonntags 11 Uhr (ungerade Wochen) oder 16 Uhr (gerade Wochen)
3 Euro plus Eintritt


Kunst mit Kind
Frischgebackene Mütter und Väter können gemeinsam mit der Kunstvermittlerin Melanie Robinet die aktuelle Ausstellung entdecken. Anschließend kann im ARTCAFÉ gemeinsam geklönt werden. Die Veranstaltung richtet sich an Eltern, deren Kinder noch nicht laufen können. Stillmöglichkeit, Wickeltisch und Abstellmöglichkeit für den Kinderwagen sind gegeben.
Dienstag, 21. Februar und 21. März, 10.15 Uhr
3 Euro plus ermäßigten Eintritt


Kurz nach …
… Feierabend entspannt ins Museum. Mit Dirk Meyer.
Dienstag, 14. Februar, 21. März und 4. April, 18 Uhr
3 Euro plus ermäßigten Eintritt


Kunst im Kopf – Mittags im Museum
Im Fokus dieser Kurzführung mit Geraldine Dudek stehen einzelne Werke der Ausstellung. Im Anschluss wartet der Mittagstisch im ARTCAFÉ.
Mittwoch, 8. Februar, 8. März und 5. April, 12.30 Uhr
3 Euro. Das Mittagessen ist nicht im Preis enthalten.


Zu Besuch!
inForum-Führung

Partituren aus der Hand eines Komponisten können auch als Zeichnungen gelesen und verstanden werden. Es gibt im 20. Jahrhundert zahlreiche Musikerinnen und Musiker, deren Werke sich nicht mehr nur durch Noten und Notenlinien beschreiben lassen. Diese musikalische Grafik interessiert uns. Die Ausstellung im Horst-Janssen-Museum geht diesem Phänomen an Hand von Klangbeispielen nach. Im Anschluss an das Ausstellungsgespräch bietet Sandrine Teuber noch Ideen zum Ausprobieren an. Mit Jutta Moster-Hoos und Sandrine Teuber.
Donnerstag, 23. Februar, 14.30 bis 16 Uhr
3 Euro, Anmeldung beim inForum unter Telefon 0441 235-2781


Zen-Meditation und Kunstgenuss
Haben Sie Lust, einmal einen anderen Zugang zu einem Kunstwerk jenseits von Interpretation und Gedankentätigkeit zu versuchen? Johanna Seeveriens führt zunächst in die Zen-Meditation ein. Es wird am Boden oder auf einem Stuhl sitzend meditiert. In dieser Zentrierung wird dann ein Werk aus der Ausstellung betrachtet. Bringen Sie bitte zwei Decken sowie bequeme, warme Kleidung mit!
Donnerstag, 16. März, 18 bis 20 Uhr, 3 Euro
Anmeldung bis 9. März


>> SPECIALS

Moderiertes Konzert
Mit Dr. Gesa Finke (Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover)
Wie kann ein Comic klingen? Oder ein Mobile? Wie können überhaupt grafisch notierte oder künstlerisch gestaltete Partituren in Musik umgesetzt werden? In einem moderierten Konzert soll die Möglichkeit gegeben werden, dies an einigen ausgewählten Partituren der Ausstellung, z.B. von Cathy Berberian, John Cage und Roman Haubenstock-Ramati, zu erfahren.
Freitag, 3. März, 19.30 Uhr
5 Euro, ermäßigt 3 Euro


Kuratorinnenführungen
Mit Ihnen zusammen betrachten die Kuratorinnen die Partituren aus unterschiedlichen Perspektiven: Gesa Finke als Musikwissenschaftlerin und Jutta Moster-Hoos als Kunsthistorikerin. Sie erfahren darüber hinaus Spannendes zu den Hintergründen der Ausstellung: Wie die Idee dazu entstand, was ihre Faszination ausmachte und worin schließlich die Herausforderungen bei der Durchführung des Projektes lagen.
Sonntag, 5. März, 11 Uhr (Dr. Gesa Finke)
und Sonntag, 30. April, 11 Uhr (Dr. Jutta Moster-Hoos)


BlueScreen Ensemble
Inspiriert durch die Werke in der Ausstellung wird das BlueScreen Ensemble Oldenburg unter der Leitung von Jochen Fried improvisieren. Termin und weitere Informationen geben wir auf unserer Homepage und in der Tagespresse bekannt.


>> KUNSTPRAXIS

für Kinder, Jugendliche und Erwachsene


Aktkurs für Einsteiger und Fortgeschrittene

Der Aktkurs wird in der Ausstellung oder im Atelier mit weiblichen und/oder männlichen Modellen stattfinden. Helmut Feldmann begleitet den Kurs und gibt praktische Tipps. Der Aktkurs ist als fester Bestandteil der Kunstpraxis geplant. Ein Einstieg ist jederzeit möglich! Eine Teilnahme von Jugendlichen ab 16 Jahren ist mit Erlaubnis der Eltern möglich.
Dienstags, 14. Februar, 14. März, 4. April, 9. Mai, 13. Juni, 18 bis 20.30 Uhr
Für Kurzentschlossene 15 Euro/Veranstaltung oder 60 Euro/Kurs
Kursanmeldung bis zum 6. Februar möglich.


Experimentelles Drucken: Kurs für Erwachsene
In diesem Kurs darf experimentiert werden! Ungewöhnliche Druckmittel wie Noppenfolie, Schuhsohle, Gummiband und andere hinterlassen ihre Spuren auf Papier und bilden spannende Kompositionen. Experimentieren Sie mit und freuen Sie sich auf überraschende Ergebnisse. Mit Laura Keppel.
Freitag, 3. Februar, 3. März und 28. April, 15.30 bis 18 Uhr
35 Euro/Kurs, Anmeldung bis 26. Januar 2017


Hand Lettering Workshop für Erwachsene und Kinder ab 11 Jahren
Seit vielen Monaten ist der Trend Hand Lettering in den sozialen Medien stark vertreten und auch der Kreativ- und Printbereich nutzt für seine Gestaltung immer mehr die Kunst der schönen Buchstaben. Dieser großen Faszination wird in dem Workshop auf den Grund gegangen. Der Schwerpunkt liegt auf a) dem Schreiben mit einem synthetischen Pinselstift, b) dem Einsatz von Feder und Tinte sowie c) der Kombination aus Hand Lettering und Druckbuchstaben und dem Einsatz von Farbeffekten. Der Workshop richtet sich an Anfängerinnen und Anfänger mit keiner bis wenig Erfahrung. Mit Melanie Robinet.
Für Erwachsene: Samstag, 11. Februar, 10 bis 15.30 Uhr
(inklusive Mittagspause), 55 Euro (inklusive Material: Hand Lettering-Stift, DotPad Block und Guide), mit Anmeldung bis zum 8. Februar
Für Kinder: Samstag, 18. Februar, 10 bis 14.30 Uhr (inklusive kleiner Pausen), 25 Euro (inklusive Stift und Papier), mit Anmeldung bis zum 13. Februar


Hand Lettering Workshop für Fortgeschrittene
Lyric lines: Hear it and write it down

Wir sind umgeben von Musik und noch viel mehr von Songzitaten. We will rock you (Queen) und All you need is love (The Beatles) sind nur Beispiele. In diesem Fortgeschrittenen- Kurs des Hand Letterings wollen wir uns von Musik und insbesondere von ihren Texten inspirieren lassen. Melanie Robinet zeigt Möglichkeiten, wie man die Lieblingsliedzeilen in einem Hand Lettering Design anlegen kann. Die Museumspädagogin und Hand Lettering Aktivistin gibt Tipps für die persönlichen Projekte der Kursteilnehmerinnen und -teilnehmer. Lasst die schönen Buchstaben zu großartiger Musik auf dem Papier tanzen.
Samstag, 18. März, 10 bis 14.30 Uhr (inklusive Mittagspause),
30 Euro/Kurs, Anmeldung bis zum 14. März


Kinderuni: Bing! Bang! Bong!
Für Kinder von 8 bis 12 Jahren

Wie schreibt ein Musiker eigentlich Musik auf, wenn er keine „normalen“ Instrumente benutzt? Oder wie sieht es aus, wenn man versucht Musik zu zeichnen? Das könnt ihr in der Ausstellung „Sound goes Image“ entdecken und im Atelier selbst ausprobieren. Mit Helmut Feldmann.
Freitag, 24. März, 15 bis 17.30 Uhr,
Kosten: 5 Euro, mit Anmeldung bis 17. März


ANMELDUNG
Anmeldungen zu Workshops und Führungen unter Telefon 0441 235-2891 oder per E-Mail an museumsvermittlung(at)stadt-oldenburg.de

 

 


© 2006 Horst Janssen Museum • Webdesign Headhouse